menuebutton

Kostenloser Blog für mehr
Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit

Der Weg zum Glück und zu mehr Lebensfreude

Wann hast du dich zuletzt so richtig glücklich gefühlt? Vielleicht als du auf dein letztes Amazon Paket gewartet hast? oder war es vielleicht als du dein neues Auto bekommen hast? Leider verwechseln die Menschen sehr oft die Freude an Materialen dingen mit dem wirklichen Glück.
Sicher hast du auch schon mal bemerkt, dass dich Materielle Dinge oft nur für kurze Zeit glücklich gemacht haben und die Vorfreude meist größer ist, als die Freude am Produkt selbst. Daher kommt auch der Spruch: Vorfreude ist die schönste Freude.
Diese Glücksgefühle sind nur von kurzer Dauer und haben zwar Ihre Berechtigung aber haben nichts mit dem eigentlichen Glück zu tun. Auch Glück im sinne von positiven Zufällen meine ich nicht damit.
Wahres Glück kommt aus dem Kopf, denn wenn wir selbst eine positive Einstellung aufweisen, werden uns andere diese Einstellung auch wieder entgegenbringen. Versuche doch mal beim Einkaufen die Kassiererin bewusst anzulächeln, Sie wird sich freuen, zurücklächeln und Ihr beide habt fühlt euch besser.

Wissenschaftler fanden heraus, dass positives Denken nicht nur den mentalen Stresslevel reduziert, sondern sich auch indirekt positiv auf die körperliche Gesundheit auswirkt. Positiv denkende Menschen haben ein höheres Immunsystem und eine gesteigerte Lebenserwartung.
Ein entscheidendes Kriterium dafür, ob wir eher ein Optimist oder ein Pessimist sind, ist die Art, wie wir über uns selbst denken. Optimisten gehen zunächst einmal immer davon aus, dass schon alles gut gehen wird und rechnen nicht von vornherein mit dem Schlimmsten.
Die Kunst des positiven Denkens muss erlernt werden und kann leider nicht auf einen Blogbeitrag zusammengefasst werden. Ich habe dir im Menü unter „Ratgeber“ ein Buch verlinkt, dass ich selbst gelesen habe und ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.
Ein positives Denken ist der Schlüssel zum Glück, sei zufrieden mit deinem Leben, deinem Job und deiner Familie. Du hast alles was du brauchst bekommen um glücklich zu werden, nur was du daraus machst, liegt bei dir.

Erstellt am 14.02.2019

Mehr Selbstvertrauen für unsere Kinder

Das Fundament eines selbstbewussten Menschen bildet sich bereits in der Kindheit. Es ist unsere Aufgabe als Eltern die Kinder auf Ihr Leben vorzubereiten und dazu gehört auch das Selbstbewusstseinstraining.
Viele Eltern machen leider den Fehler Ihr Kind viel zu oft zu belohnen, was sich sehr schädlich auf das Selbstbewusstsein auswirkt. Wenn du dein Kind belohnst, vergibst du indirekt eine Note für eine gewisse Leistung das es erbracht hat. Über kurz oder lang wird das Kind von dir immer mehr und besser Note wollen. Es freut sich nicht, wenn es alleine auf einen Baum klettern kann, sondern schreit: „Mama, schau mal was ich kann“. Es sucht ständig die Bestätigung der Eltern und wird süchtig nach Belohnungen.
Wenn ein Kind immer von äußeren anreizen motiviert wird, wird es von anderen abhängig werden und verliert die liebe sich selbst zu entdecken.

Es ist völlig normal, dass wir Kinder belohnen, wenn es beispielsweise alleine ins Bett gegangen ist oder das Abendbrot aufgegessen hat, allerding birgt dies immer die Gefahr, dass wir dem Kind das Gefühl vermitteln: „ich habe dich nur lieb, wenn du bist wie ich dich haben möchte“. Selbst zu erkennen was richtig und falsch ist obwohl die Eltern eine andere Meinung haben, wird das Kind so nicht erlernen können.
Versuchen Sie Ihr Kind nicht ständig zu bewerten, zu kritisieren oder zu belohnen. Ein Danke anstatt Kritik und Lob reicht oft schon aus. Höre deinem Kind zu und gib die Verantwortung wieder zurück. Dein Kind ist dir gleichwertig, es darf anders denken als du. Kinder müssen spielen, erforschen und manchmal alleine auch einen Kampf alleine bestreiten.
Es gibt aber nicht nur rechts oder links, finde den richtigen Mittelweg und gib dir selbst ein Feedback über deine Erziehung.

Erstellt am 18.04.2019

  • Der Weg zum mehr Lebensfreude

    Wann hast du dich zuletzt so richtig glücklich gefühlt? Vielleicht als du auf dein letztes Amazon Paket gewartet hast? oder war es vielleicht als du dein neues Auto bekommen hast? Leider verwechseln die Menschen sehr oft die Freude an Materialen dingen mit dem wirklichen Glück.

    Erstellt am 14.02.2019

    Mehr lesen..

  • Selbstvertrauen für unsere Kinder

    Das Fundament eines selbstbewussten Menschen bildet sich bereits in der Kindheit. Es ist unsere Aufgabe als Eltern die Kinder auf Ihr Leben vorzubereiten und dazu gehört auch das Selbstbewusstseinstraining.

    Erstellt am 18.04.2019

    Mehr lesen..